Zurück zur Hauptseite
 Interner Bereich
 — Einradhockey —
 Regeln
 Tabelle
 Ergebnisse
 — Teams —
 Radlos Lila
 Radlos Bunt
 Radlos Gelb
 Radlos Farblos
 Radlos - Sonstige
 — Bilder —
 Training
 Turniere
 Pistenfahren
 Bad Nauheim
 Einrad-Treffen
 Datterich 2004
 — Radlos —
 Logo
 Farbe
 Name
 Training
 Gründer
 Traditionen
 Radlos in Zahlen
 Die ersten Spiele
 Radlos-Gegenstände
 Enstehungsgeschichte
 — Community —
 Links
 Kontakt
 Impressum

 


Gründer


(Die Köpfe verbergen die Namen.)

Andrea Z.
kam zum Einradfahren 1989 durch Robert, die über Jahre hinweg zusammen jonglierten und Conventions besuchten. Von ihr stammt die Farbe "Gelb" bei den Radlosen (Als Marsupilami-Fan sollte nicht nur ihre Wohnung und Auto gelb sein!). Das Radlos-"Männchen" bekam auch durch ihr Bitten ein T-Shirt an. Sie spielte regelmäßig mit, bis zu ihrem Armbruch im Mai '92 beim Ahlener Jonglierfieber wo sie bepackt mit Schlafsack, Isomatte und Gepäck mit dem Einrad eine Stufe hinabfuhr (fiel) =Ellenbogenpfanne zertrümmert. Danach fuhr sie nur noch selten Einrad.

Sonja D.
lernte das Einradfahren von Robert im Sommer 1990, sie spielte nur einige wenige male Einradhockey. Das Radlos-"Männchen" bekam auch durch ihr Bitten ein T-Shirt an.

Stefan G.
lernte das Einradfahren zusammen mit Andreas 1989 und wurde mit der Gruppe Triabolos weltberühmt. Er entdeckte den legendären Tartanplatz in Kriftel auf dem wir viele Sommer lang spielten (1991-1996). Er selbst spielte nur im ersten Jahr mit.

Andreas S.
lernte das Einradfahren zusammen mit Stefan 1989, von ihm stammte der Name "Radlos", er ist auch Schuld, daß Robert Einradfahren lernte und das Hockey ausprobierte! Er spielte mit bis er im Herbst '91 bei einem Sturmangriff (mit Robert im Nacken) die Kontrolle über seine Beine verlor , von den Pedalen rutschte und unkontrolliert 7m weiterfuhr, bis ihn ein Alupfosten in den Weg sprang und seine Fahrt abruppt stoppte. Sein Wangenknochen küsste das Metall und seine Freundin die zum ersten mal zuschaute lernte daraufhin NICHT das Einradfahren. Er war noch einmal Gastspieler beim ersten Turnier am 20.11.91 in Maintal-Dörnigheim.

Rolf S.
lernte das Einradfahren schon 1985 und spielt auch seit dem Hockey (in Langenfeld). Von '91 bis '95 spielte er regelmäßig bei Radlos mit ('95 auch in der Liga). Bei der Einradhockey-EM. 1993 in Leeds wieder für LaHiMo wo er immer mal wieder spielte, wenn er dies nicht für/mit Radlos tat. 1995-`97 war er zwei Jahre in Toronto (die spielen mit einem Lederwürfel und ohne Banden). Danach wieder ganz für LaHiMo ("Die Radlosen fahren mir auf zuwenig Turniere!") und kommt nur noch sehr selten nach Frankfurt.

Jojo
lernte das Einradfahren 1988 und spielte bis '91 in Langenfeld Hockey. Ohne ihn wären die Radlosen wahrscheinlich weder entstanden noch hätten sie weitergelebt! Er brachte zum ersten Spiel am 27.5.91 die fehlenden Schläger und Rolf mit. 1992 tat er eine Hallenzeit im Zentrum für Hochschulsport auf (Mittwochs), wo er dann auch gleich Kursleiter wurde, bis er im April '97 beruflich nach St. Gallen ging um in der Schweiz ein Einradhockey-Netz mit aufzubauen. Als Abschiedsgeschenk hinterlies er den dankbaren Radlosen eine zweite Hallenzeit (Freitags). Er spielt in der Liga immer noch für Radlos.

Robert M.
lernte das Einradfahren am 2.1.89 wg. einer Wette mit Andreas. Er kam auf das Radlos-Männchen, lehrte an die 100 Leuten das Einradfahren und hat seit seinem ersten Rennen Ostern '91 zahlreiche nationale und internationale Rennen gewonnen und verrückte Touren gemacht (z.B.*Alpenüberquerung, Tour Kelkheim --> Göteborg), organisiert viel (Turniere '91, '92, Eurocycle '94, Fahrten & Touren...) und hält gerne Traditionen aufrecht.

Rolf Jojo Robert Stefan Sonja Andreas